Fasziendehungen und myofasziale Triggerpunkttherapie

Faszien, eine spezielle Form von Bindegewebe, umhüllen und durchdringen unseren Körper von der Zelle bis zur Außenhaut, von der kleinsten Muskelfaser bis zum größten Muskelbündel und wieder zurück. Sie verbinden alles in unserem Körper, vernetzen es und bilden so eine allumfassende Matrix, die unsere Körperform prägt. Wie ein zusätzliches Nervensystem scheint es außerdem unsere Körperfunktionen mit zu bestimmen. Will man die Rolle der Faszien bei der Bewegung beschreiben, möchte man Vergleiche ziehen zu einem Dirigenten eines großen Orchesters, der in harmonischem Fluss vereint. Wer gelernt hat sich ganzheitlich faszial zu bewegen (Gyrotonic), mag kaum mehr glauben, dass Muskeln, Sehnen und Knochen separate Strukturen sind, wie die Anatomie es lehrt.

Die Auswirkungen von Bewegungsmangel und schlechter Haltung sowie weiterer Faktoren auf die Faszienmatrix können jedoch sehr wohl an 
eine Summierung von Einzelteilen erinnernVerklebungen und Verziehungen führen dazu, dass die Matrix nicht mehr harmonisch arbeitet, sondern mit sich kämpft. Dies führt zu groben und unsicheren Bewegungen, Überlastung des Gewebes und schließlich Schmerz. Fasziendehnungen und myofasziale Triggerpunkttherapie helfen neben wohltuenden Gyrotonic-Bewegungen den ursprünglichen Zustand nach und nach wieder her zu stellen.

 


GYROTONIC & GYROTONIC EXPANSION SYSTEM sind eingetragene Markenzeichen der Gyrotonic Sales Corp. und werden mit deren Einverständnis verwendet.
Datenschutzerklärung